Compacfoam high strength insulation material to avoid thermal bridging Compacfoam light weight construction material

Dämmschwelle

Hoch wärmegedämmtes Unterbau-Dämmmaterial für moderne Bauelemente

Die Montage von hoch wärmegedämmten Bauelementen im Rohbaustadium erfordert sowohl in der Planung als auch in der Ausführung eine Materialauswahl, die unterschiedlichsten Beanspruchungen standhalten muss:

- einer zeitgemäßen Wärmedämmung

- hohen Druckfestigkeiten

- hohen Belastungen durch den Baustellenalltag

Mit einem Wärmeleitwert von 0,0387 W/mK und beste Druckfestigkeiten stellt COMPACFOAM® das optimale Baumaterial für solche Beanspruchungen zur Verfügung, welches sich für folgende Anwendungen bewährt hat:

Als Dämmschwelle unter Fenstern und Schiebetüren aller Materialarten


Die COMPACFOAM® Dämmschwelle orientiert sich an der Bautiefe des verwendeten Blendrahmens und ist sowohl mit Profilkonturen namhafter Profilsysteme als auch in einer glatten Universalausführung erhältlich.

Mit der durchdachten COMPACFOAM® Stapelkontur können örtliche Höhenunterschiede mit wenigen Handgriffen vor Ort ausgeglichen werden. Die hohe Druckfestigkeit von COMPACFOAM® läßt sowohl die Durchschraubmontage in den Rohfußboden als auch das direkte Anschrauben von Bauwinkeln zu. Punktuelle Unebenheiten des Rohfußbodens werden durch das duktile Materialverhalten problemlos ausgeglichen, ohne ungewünschte Verformungen oder Materialbrüche zu verursachen.

Als Kombinations-Dämmschwelle mit integrierter Konsole für Außenfensterbänke


Besonders bei bodentiefen Türanlagen wie Fenstertüren sowie Schiebe- und Faltschiebetüren stellt die lastabtragende Unterfütterung der Außenfensterbank nicht selten eine besondere Herausforderung dar. Die COMPACFOAM® Kombinations-Dämmschwelle bietet dafür die optimale Lösung und kann mit den verschiedensten Neigungswinkeln und Ausladungen abgerufen werden. Dabei orientiert sich Profilkontur unterhalb des Türrahmens an dem verwendeten Profilsystem; Ausladung und Neigungswinkel an der Geometrie der Fensterbank und des vorhandenen oder zum Einsatz kommenden Wärmedämmverbundsystems (WDVS).

Als Unterfütterung handelsüblicher Haustür-Schwellenprofile

Die COMPACFOAM® Unterfütterung bietet neben ihrer hervorragenden Wärmedämmung die erforderliche Materialeigenschaft, so dass daran auch mit kleineren Schraubengrößen unterschiedlichste Systemprofile befestigt werden können. Auch bietet sich diese Materialeigenschaft für barrierefreie Anwendungen an, bei denen die notwendigen Festigkeiten in Kombination mit geringer Aufbauhöhe gefordert sind. Die Anforderungen für die Befestigung von Bodenschließblechen sowie die Einsatztauglichkeit für verbesserte Einbruchsicherheit werden mit der COMPACFOAM® Unterfütterung erreicht.

Die geringe Wasseraufnahmefähigkeit von ca. 5 – 10 % gewährleistet im Gegensatz zu Holzanwendungen die nötige Formstabilität und Frostbeständigkeit und somit die gewünschte Dauerfunktionalität.

Alle erforderlichen Abdichtungsmaßnahmen wie Dichtbänder und Folien werden mit entsprechenden Haftgrund- und Klebeprodukten fachgerecht am Baukörper und an der COMPACFOAM® Dämmschwelle befestigt.

Aufdoppelung / variable Anpassung an die Aufbauhöhe des Fussbodens

Unterschiedliche Höhen der Fenster- und Türsysteme fordern Flexibilität in der Anwendung. Durch die richtige Profilierung der Compacfoamleisten lassen sich diese zusammenstecken, sodass verschiedene Höhen erreicht werden können. Eine Verschraubung der einzelnen Leisten ist nicht erforderlich.

Das Adobe Flash Plugin wird benötigt, um diesen Inhalt anzuzeigen.

Verträglichkeit von Flüssigabdichtungen mit Compacfoam

Bemessungsbeispiel Tragfähigkeit

Als Beispiel wird ein Fenster mit 300kg Eigenlast angenommen, dass gleichmässig auf 4 Keilen mit einer Fläche von je 70x40mm aufgelagert wird. Das ergibt folgende Pressung:

einwirkende Last: 300kg = 3000N Pressungsfläche: 4 x 70 x 40 = 11200 mm2

Einwirkende Spannung: 3000N / 11200mm2 = 0,26 N/mm2

Das empfohlene maximale Spannungniveau von CF100 = 0,38 N/mm2

Somit ist die Festigkeitsklasse CF 100 für diese Anwendung ausreichend.

link zu technischen Werten: Dichteklassen

This page is also available in English
Questa pagina è anche disponibile in italiano
ce site est également disponible en français


Andere Sprachen